Informatik

Informatikunterricht
Informatik Gymnasium Neu Wulmstorf
Informatik Gymnasium Neu Wulmstorf

WARUM INFORMATIK?

Unser Alltag wird immer mehr von Gegenständen, Kommunikationsmöglichkeiten und Verfahren geprägt, die ohne ein solides Grundwissen an Methoden und Anwendungsbereichen der Informatik nicht mehr verstehbar sind. Egal ob man den „klassischen“ Computer (PC / Notebook), das Smartphone, das „Smart Home“, die Spielekonsole, Messenger Dienste, die „Cloud“ oder gar das Internet an sich meint, überall ist mittlerweile informatisches Wissen gefragt. Auch Industrie und Wirtschaft werden in allen Bereichen immer mehr von der Informatik durchdrungen, sei es die „Industrie 4.o“, das „Internet of Things (IoT)“, E-Commerce und Online-Banking oder die Blockchain-Technologie.

Wenn man nicht nur „User“ bleiben will, sondern die technologische Zukunft aktiv mitgestalten will, muss man sich mit Informatik intensiver beschäftigen. Die Webseite Einstieg-Informatik.de kann zum ersten "Hineinschnuppern" in das Thema dienen.

 

BEITRAG DES FACHES  ZUR GYMNASIALEN BILDUNG

Wesentliche Aspekte des Bildungsbeitrages des Faches Informatik finden sich in den Kerncurricula für den Sekundarbereich I (2014) und für die gymnasiale Oberstufe (2017). In letzterem heißt es unter anderem:

„Die hohe Dynamik der Informationstechnologie sowie ihr stetig wachsender Einfluss auf gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen und die Lebenswirklichkeit erfordern einen selbstständigen, kompetenten und selbstbewussten Umgang mit ihr. Nur dadurch wird den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, die gegenwärtigen und zukünftigen Auswirkungen dieser Technologien einzuschätzen. Sie werden in die Lage versetzt, aktiv, kreativ und gestaltend an der gesellschaftlichen Entwicklung teilzunehmen. […] In allen Berufen und Wissenschaften haben sich die Arbeitsweisen durch die Methoden der Informatik und den Einsatz informatischer Systeme grundlegend verändert. Dies erfordert ein vertieftes Verständnis informatischer Zusammenhänge, um über das reine Anwenden hinaus, kreativ, reflektiert und zielgerichtet mit Informatiksystemen arbeiten zu können. Die dazu notwendigen Verfahren und Kenntnisse werden insbesondere durch den Informatikunterricht vermittelt. […] Das Fach Informatik thematisiert soziale, ökonomische, ökologische und politische Phänomene und Probleme der nachhaltigen Entwicklung und trägt dazu bei, wechselseitige Abhängigkeiten zu erkennen und Wertmaßstäbe für eigenes Handeln sowie ein Verständnis für gesellschaftliche Entscheidungen zu entwickeln. Mit dem Erwerb spezifischer Kompetenzen wird im Unterricht des Faches Informatik der Bezug zu verschiedenen Berufsfeldern hergestellt. Die Schule ermöglicht es damit den Schülerinnen und Schülern, Vorstellungen über Berufe und über eigene Berufswünsche zu entwickeln, die über eine schulische Ausbildung, eine betriebliche Ausbildung, eine Ausbildung im dualen System oder über ein Studium zu erreichen sind. Der Fachunterricht leistet somit auch einen Beitrag zur Berufsorientierung, ggf. zur Entscheidung für einen Beruf.“

 

ANGEBOTE DES FACHBEREICHS

Im Sekundarbereich I (Unter- und Mittelstufe) werden regelmäßig Arbeitsgemeinschaften an unserer Schule angeboten, aktuell z.B. die „Robotik AG“. Zusätzlich kann man an Wettbewerben teilnehmen. Im Sekundarbereich II (Oberstufe) besteht neben dem Wahlpflichtfach Informatik (Aufgabenfeld C) auch die Möglichkeit, die Facharbeit in Informatik zu schreiben. Eine Teilnahme an Wettbewerben ist natürlich ebenfalls möglich. Eine Übersicht über die Wettbewerbe aus dem Bereich der Informatik findet man unter bwinf.de.

 

 

ANSPRECHPARTNER

Herr Ahrens

VERANSTALTUNGEN

DOWNLOADS