AktuellEnglisch

Englandfahrt 2023

Englandfahrt 2023

Wir, 50 Schüler:innen aus dem 9. Jahrgang, waren vom 11.6 bis zum 16.6 in England. Auf der Hinreise sind wir dann schon um 4 Uhr morgens losgefahren. Unsere Reise führte uns durch Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich und England. Das Ziel in England war Croydon, ein Stadtteil im Süden von London.

Am Montag trafen wir uns nach dem Frühstück in unseren Gastfamilien am Bus, um dann nach Greenwich zu fahren. Von dort aus machten wir eine Themsefahrt nach Westminster. Nachdem wir dort angekommen waren, kauften wir uns etwas zu essen und machten ein Picknick im St. James’s Park. Als nächstes spazierten wir zum Buckingham Palace, machten dort Gruppenfotos und gingen anschließend weiter an Harrods vorbei zum National History Museum. Wir erkundeten das Museum auf eigene Faust und danach ging es mit dem Bus wieder zurück in die Gastfamilien zum Abendessen.
Am Dienstag ging es für uns nach Oxford. Wir starteten um 8 Uhr wieder an unserem Meetingpoint und als auch die letzten ankamen, starteten wir unsere Fahrt. Da die Straßen in England immer sehr voll waren, verzögerte sich unsere Ankunft und als wir ankamen, warteten bereits 3 nette Frauen auf uns, um uns Oxford näherzubringen. Wir starteten an dem Balliol College, wo wir viele neue Eindrücke über die Lebensweise der dort lebenden Student:innen bekommen haben. Danach ging es weiter durch die Straßen Oxfords. Nach vielen weiteren Sehenswürdigkeiten hatten wir in kleinen Gruppen die Chance Oxford alleine zu entdecken. Einige besuchten den in der Nähe gelegenen Markt, wo Souvenirs wie Schlüsselanhänger, Magneten oder die beliebten Oxford-Pullis ergattert wurden, andere schauten sich die Stadt an und saßen gemütlich in einem Café. Zusammenfassend war es also ein toller Tag mit vielen neuen Eindrücken und einer Menge Spaß!

Nach einer Fahrt ins Zentrum der englischen Hauptstadt, besuchten wir am Mittwoch das British Museum, mit seinen Ausstellungen rund um die Schätze, längst vergangener Kulturen. Doch um das alles sehen zu können, musste sich unsere Gruppe zuerst einer kleinen Herausforderung stellen: Dem Tube-System. Sich zwischen den bunten Linien zurecht zu finden und dann auch noch alle in dieselbe Bahn zu kommen, mochte am Anfang schwierig wirken, doch schnell stellen wir fest: So kompliziert ist es gar nicht. Somit konnte auch die Freizeitphase am Nachmittag ohne große Probleme begonnen werden. Mit dem Tagesticket verstreute sich die Gruppe schnell in alle Himmelsrichtungen, um sich Sachen zu kaufen, Dinge anzusehen oder auszuprobieren.

Am Freitag sind wir dann gegen 8 Uhr zurückgefahren und waren gegen 2 Uhr nachts dann wieder in Neu Wulmstorf. An der Raststätte gab es abends noch eine kleine Tanzeinheit.

Kaylee H., Tabea N., Sophia H., Svea B.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner