Briefeschreiben kann Leben retten!

Briefeschreiben kann Leben retten!

Briefeschreiben kann Leben retten!

Im Dezember haben drei Klassen im Rahmen ihres Englischunterrichts an dem weltweiten Amnesty International Schulprojekt "Writeathon" oder auf Deutsch "Briefmarathon-Schreib für Freiheit" teilgenommen. Diese Aktion findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Menschenrechte statt. Dabei schreiben Hun­derttausende Menschen in allen Teilen der Welt innerhalb weniger Tage Millionen Briefe. Sie drücken darin ihre Solidarität mit Menschen aus, die in Gefahr sind, und sie appellieren an Regierungen, die Menschenrechte zu achten. Jeder Brief zählt – denn jeder Brief kann Folter verhindern, Menschen vor unfairen Prozessen schützen und Leben retten. Gleichzeitig wird das Bewusstsein der Jugendlichen für Menschenrechte, Verantwortung und Unrecht gestärkt und es wird ihnen vermittelt, dass sie handlungsmächtig sind und etwas bewirken können. Die Schulen bekommen alle Urkunden, besonders engagierte Schulen können sogar etwas gewinnen. Unsere Schüler haben insgesamt knapp 500 Briefe verschicken können. Ein toller Einsatz!

K. Ruban