Schülervertretung demonstriert Einigkeit gegen Rassismus

Schülervertretung demonstriert Einigkeit gegen Rassismus

"Man kann gar nicht genug gegen Rassismus machen", sagen die Schülerinnen und Schüler des "6-er-Rates" am Gymnasium Neu Wulmstorf. Dieses trägt seit 2018 den Titel „Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage“. Die Mitglieder des höchsten Schülervertretungsgremiums möchten diese Auszeichnung mit Inhalt füllen und haben sich daher an der "digitalen Demo gegen Rassismus" beteiligt, die im März in Neu Wulmstorf ins Leben gerufen wurde.
Mit der nunmehr siebten Collage von Fotos mit Slogans gegen Rassismus und für Vielfalt setzen die Gymnasiasten nach dem Beitrag der Oberschule nun ein weiteres Zeichen. Angeleitet wurden sie durch ihren Fachbereichsleiter Politik, Arne Koch. Die Ideen kamen von den Schülerinnen und Schülern selbst, beteiligt waren die Jahrgänge 6 sowie 10-13.
Die Initiatoren der digitalen Demo, das Netzwerk Willkommen in Neu Wulmstorf, die SPD und Lutherkirche, freuen sich über den neuen Beitrag. Weitere Collagen sind sehr erwünscht, Einzelne oder Gruppen können sich mit dem Netzwerk in Verbindung setzen.
Kontakt: Mehrgenerationenhaus Courage e.V., Hannelore Schade, E-Mail: courage.willkommen.nw@ewe.net, Telefon: 040/728 28 177