Zukunftswerkstatt

Die Zukunftswerkstatt Buchholz - Kooperationspartner des Gymnasiums Neu Wulmstorf

Seit 2013 begeistert die Zukunftswerkstatt Buchholz Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Harburg für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (abgekürzt: MINT). Die Workshops und Projekte der Zukunftswerkstatt vermitteln Kindern und Jugendlichen dabei ein Grundverständnis für technologische Zusammenhänge in einer immer komplexer werdenden Welt. Seit dem Sommer 2016 besuchen auch Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Neu Wulmstorf regelmäßig Arbeitsgemeinschaften in der Zukunftswerkstatt Buchholz zu ausgewählten Themen aus dem MINT - Bereich beziehungsweise nehmen an Wettbewerben teil, die in Kooperation von schulinterner AG – Leitung und der Zukunftswerkstatt Buchholz betreut werden.

Hierbei konnten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Neu Wulmstorf vom vielfältigen und abwechslungsreichen AG Angebot und Projekten der Zukunftswerkstatt profitieren.

Für den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit wurde nun ein Kooperationsvertrag zwischen dem Gymnasium Neu Wulmstorf und der Zukunftswerkstatt Buchholz unterzeichnet.

Bei der feierlichen Vertragsunterzeichnung waren anwesend (Bild von links nach rechts) Herr Jan Schröder-Schroedter (Ansprechpartner / Kontaktlehrkraft für die Zukunftswerkstatt am Gymnasium Neu Wulmstorf), Herr Jörg Berthold (Schulleiter des Gymnasiums Neu Wulmstorf), Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer (Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt Buchholz), Herr Jonathan Kröger (Ingenieur und MINT - Mitarbeiter an der Zukunftswerkstatt Buchholz)

Wissenswertes zur Zukunftswerkstatt:

Die Zukunftswerkstatt Buchholz ist eine Einrichtung im MINT – Bereich für den Landkreis Harburg und wird von diesem offiziell unterstützt. So übernimmt der Landkreis Harburg die Kosten für den Hin- und Rücktransport von Schülerinnen und Schülern von unserer Schule zur Zukunftswerkstatt. Der Transport erfolgt mit dem Taxi und wird je nach Bedarf von der Zukunftswerkstatt organisiert. Auch die Abrechnung mit dem Landkreis übernimmt die Zukunftswerkstatt. Einzige Bedingung für die Übernahme der Transportkosten durch den Landkreis: Ein Transport muss von mindestens 3 Teilnehmer/innen gemeinsam genutzt werden.

Jährlich nehmen ca. 2.500 Teilnehmer/innen an den Programmen der Zukunftswerkstatt teil. Eine erfolgreiche Teilnahme bescheinigt die Zukunftswerkstatt Buchholz in der Regel durch Zertifikate. Mögliche Vorteile liegen auf der Hand. Die Zertifikate der Zukunftswerkstatt Buchholz dokumentieren das über den schulischen Alltag hinausgehende Engagement für den Lebenslauf zusätzlich zu den üblichen Zeugnissen und Zeugnisnoten. Hierdurch erhöhen sich nicht zuletzt die Chancen bei Bewerbungen um Stipendien oder Studienplätze bzw. Ausbildungsplätze. Unterschrieben werden die Zertifikate von dem Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt Buchholz Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer.

Auch im nächsten Schulhalbjahr 2019 /20 werden in der Zukunftswerkstatt fortlaufend interessante Programme und Workshops für MINT – Interessierte Schülerinnen und Schüler angeboten (siehe auch https://www.zukunftswerkstatt-buchholz.de/programm/). Hier kann man sich dann online auch direkt für die Teilnahme an den Programmen / Workshops der Zukunftswerkstatt anmelden. Dies gilt natürlich auch für die interessanten Ferienworkshops, die die Zukunftswerkstatt in allen niedersächsischen Schulferien anbietet.

J. Schröder-Schroedter

ANSPRECHPARTNER

Herr Schröder-Schroedter

DOWNLOADS