Kompetenzfeststellungsverfahren

Kompetenzfeststellungsverfahren

Der Erlass zur beruflichen Orientierung an allgemeinbildenden Schulen verpflichtet die Gymnasien zu einem Angebot eines Kompetenzfeststellungsverfahrens.

Dieser Verpflichtung möchte das GNW dadurch gerecht werden, dass im Rahmen des BO-Unterrichts im Jahrgang 11 den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben wird, an der Kompetenzanalyse Profil AC Niedersachsen teilzunehmen.
Mit deren Hilfe soll den Schülerinnen und Schülern deren Stärken rückgemeldet und Entwicklungspotenziale aufgezeigt werden. Damit kann die Testauswertung den Schülerinnen und Schülern dabei helfen, ihre Interessen und Fähigkeiten realistisch einzuschätzen und gezieltere Entscheidungen hinsichtlich der anstehenden Kurswahl für die Oberstufe und bei ihrer künftigen Berufswahl zu treffen. Auch bei der richtigen Wahl eines Praktikumsplatzes kann dieser Test hilfreich sein.
Für die Teilnahme an der Potentialanalyse ist die Zustimmung der Erziehungsberechtigten notwendig.