6. und 10. Klasse gemeinsam auf dem Eis

6. und 10. Klasse gemeinsam auf dem Eis

Wir wollen euch berichten, wie es beim Eislaufen dieses Jahr zuging.

Um kurz nach acht ging es los, wir gingen zum Bahnhof und fuhren nach Harsefeld in die Eissporthalle.

Als wir ankamen, sahen wir schon von weitem die große Schlange kleiner Kinder vor der Eissporthalle. Drinnen gingen wir alle sofort aufs Eis, einige von uns sind sofort ausgerutscht und hingefallen, während andere  schnell und elegant übers Eis sausten.
Es hat wirklich viel Spaß gemacht, mit den Klassen über das Eis zu laufen, obwohl sich die meisten von uns erst einmal wieder ans Eis gewöhnen mussten.
Einige, die noch nicht so gut Eislaufen konnten, sind erst mal in einem kleinen abgesperrten Bezirk gefahren, wo man sich an alten Stühlen festhalten konnte, um das Eislaufen zu erlernen.
Aber dann passierte das Unerwartete: Einer unserer Schüler fiel auf den Kopf und zog sich eine Beule zu. Das Team der Eissporthalle versorgte ihn sofort ausreichend in einem kleinen Sanitätsraum. Bald schon ging es ihm wieder viel besser und er konnte wieder vorsichtig aufs Eis.
Am Ende spielten wir noch mit fast allen zusammen „Ticken“ und machten Gruppenfotos.

Es war ein sehr gelungener Ausflug. Begleitet wurden wir von Herrn Fritsche, Herrn Sobkowiak und Frau Jegminat, die uns sehr gut betreuten.

Maximilian Segebarth (6/1)