Eingangsstufe

Spielen im Freien
Einschulung
spielen Pause

Klasse 5 und 6

Für die „Kleinen“, die aus den Grundschulen „An der Heide“, „Am Moor“, Elstorf, Hollenstedt und Moisburg zu uns kommen, ist daher nicht nur die Größe des Gebäudes, sondern auch die Anzahl der Kinder und Jugendlichen – und Lehrkräfte! -, die darin lernen und arbeiten, ungewohnt und scheinbar unübersichtlich. Wir versuchen deswegen auf vielerlei Weise, ihnen den Übergang zu erleichtern.

 

Kennenlerntag an den weiterführenden Schulen
Bereits am Ende des 4. Schuljahrs findet der Kennenlerntag an den weiterführenden Schulen statt. Dabei lernen unsere zukünftigen Schülerinnen und schüler sowohl in das Gebäude als auch in den Unterricht kennen. Die Klassen werden von der zuständigen Koordinatorin Frau Mahler zusammengestellt. Dabei berücksichtigt sie nicht nur die Freundschaftswünsche der neu angemeldeten Kinder, sondern auch weitere Kriterien. So sollten in einer Klasse nur Kinder aus höchstens drei verschiedenen Grundschulen sein. Darüber hinaus sollte jedes Kind möglichst ein anderes aus seiner Nachbarschaft in der Klasse haben, damit bei Krankheit gewährleistet ist, dass Aufgaben und Arbeitsblätter weiter gegeben werden können.

 

Während der ersten Schultage
Während der ersten Schultage werden die „Neuen“ außer von ihren Klassen- und Fachlehrkräften von Paten  betreut. Dies sind Schüler/innen des Jahrgangs 9, die sich in besonderer Weise um die Belange unserer Jüngsten kümmern. Ebenso soll der Lions-Quest-Unterricht das Kennelernen und Ankommen an unserer Schule fördern.

Für unterhaltsame Pausen ist ebenfalls gesorgt. Für 50 Cent können Fünftklässler einen Ausweis für die "Aktive Pause" erwerben und dann in den großen Pausen verschiedene Spielgeräte ausleihen. Unser Schulhof mit seinen ausgedehnten Rasenflächen, dem Klettergerüst, den Tischtennisplatten, der Drehscheibe usw. lädt ohnehin zum Toben ein.
Damit der Übergang von der Grundschule in die weiterführenden Schulen möglichst gut gelingt, sind alle Schulen unseres Einzugsgebiets auf mehreren Ebenen miteinander vernetzt.

 

Treffen auf Schulleitungsebene
Zweimal im Schuljahr finden statt. Daran sind alle oben erwähnten Grundschulen beteiligt sowie die Haupt- ,Real- und Oberschulen aus Neu Wulmstorf und Hollenstedt. Auch die Fachkonferenzen Englisch, Deutsch und Mathematik tauschen regelmäßig sich aus. Ein Treffen der neuen und alten Klassenlehrkräfte im Herbst rundet die Zusammenarbeit ab.