Politik-Wissenschaft

Politische Bildung Gespräch Politiker
Lehrer Politik Wissenschaft
politische Bildung Gynmasium Neu Wulmstorf
Das Fach fördert das Verständnis für politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Sachverhalte und festigt das demokratische Bewusstsein. Im Fach Politik-Wirtschaft entwickeln die Lernenden ihre kritische Urteilsfähigkeit zu politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Prozessen anhand interessanter und aktueller Themen weiter. Um das Leben in einer Demokratie mitgestalten zu können, benötigen Schülerinnen und Schüler Fähigkeiten, gesellschaftliche Fragen und Probleme zu verstehen und zu beurteilen. Sie in der Entwicklung ihrer politischen und ökonomischen Mündigkeit zu unterstützen, ist Aufgabe des Faches Politik-Wirtschaft.

Anhand aktueller politischer und gesellschaftlicher Probleme entwickeln die Schülerinnen und Schüler ihre methodischen Kompetenzen im Umgang mit verschiedenen Medien weiter und bilden sich fundierte Urteile, die auch zu aktivem Einbringen in den politischen Entscheidungsprozess herausfordern können.

Durch simulative Unterrichtsformen wie Podiumsdiskussionen (z.B. Kandidaten zur Bundestagswahl) , Pro-Kontra-Debatten oder Planspielen erfahren die Schülerinnen und Schüler die Perspektiven beteiligter Akteure und lernen, Konflikte gewaltfrei auszutragen und Lösungsansätze kritisch zu reflektieren. Besuche verschiedenster außerschulischer Lernorte, wie Exkursionen zu politischen Institutionen (Bundestag, Bundesrat, Bundeskanzleramt etc.) nach Berlin, aber auch in persönlichen Gesprächen und Interviews mit Politikern gehören zum festen Bestandteil des Politikunterrichts, so dass die Schülerinnen und Schüler vor Ort die Möglichkeit haben, ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen zu vertiefen und anschauliche Einblicke in politische Entscheidungsprozesse zu erhalten. Außerdem nimmt das Gymnasium Neu Wulmstorf zu jeder Landtags- und Bundestagswahl an der  Juniorwahl teil.  In einem real simulierten Wahlakt sollen die Schüler in die Lage versetzt werden, auch unter 18 Jahren an einer Wahl teilzunehmen. Nach einer unterrichtlichen Vorbereitung im Unterrichtwerden die Schüler parallel zu den Wahlen in die Wahlkabine gebeten, um ihre Stimme abzugeben. Aber auch die ökonomische Bildung wird durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Lernorten geschult. Neben dem Besuch von Unternehmen im Umfeld, finden auch Wettbewerbe zur Wahl der besten Schülerfirma statt.  Politik- und Wirtschaftsunterricht findet demnach nicht nur im Klassenraum statt, er zeichnet sich durch großen Lebensweltbezug aus und besucht zum Beispiel im Rahmen des Themas "Konsum" den Supermarkt im Unterricht und nicht wie viele Schüler, in der Pause.

 

VERANSTALTUNGEN

  • PoWi-Fahrt (Berlin)
  • Jahrgang 9 sucht die beste Schülerfirma

ANSPRECHPARTNER

Herr Koch

VERANSTALTUNGEN

PoWi-Fahrt:
Nov. 2020

DOWNLOADS